Siegen

Frische Ideen und Konzepte für Siegen

Kurz vor Beginn des Jugendforums herrscht eine aufgeregte Atmosphäre im Jugendzentrum Blue Box in Siegen. Rund 120 Kinder und Jugendliche erwarten den Auftakt der sieben praxisnahen Workshops zu den Themen Theater, Sucht, Verkehr, Rechtsextremismus, Demokratie, Graffiti und Raum für Jugendliche.

Doch nicht nur im Rahmen der Arbeitsgruppen ist die Mitsprache von jungen Menschen gewollt. Gleiches gilt für die Kulturangebotsbefragung von Frank Kimpel, stellvertretender Leiter des Jugendzentrums. „Bevor wir auch in Siegen ab 2014 mit den Kulturrucksackprojekten starten, ist mir wichtig, was sich Kinder und Jugendliche an Kulturangeboten wünschen“, so Kimpel. Die Ergebnisse sind eindeutig. Projekte zu den Themen Hip-Hop, Skaten, Graffiti, Naturerlebnisse und Kunst sowie Fotowettbewerbe erhalten die meisten Stimmen.

Die Jugendbeteiligung findet an diesem Tag nicht nur innerhalb der Blue Box statt, sondern auch auf den Straßen. Rund 20 Jugendliche nehmen im Rahmen des Workshops „Raum für uns!“ die Siegener Innenstadt unter die Lupe. Sie suchen nach geeigneten Plätzen, die ihnen Möglichkeiten zur freien Entfaltung eigener Ideen bieten. Dabei wird deutlich, dass professionelle Ansprechpartner für Projekte und deren Umsetzung wichtig sind.

Flächen gesucht

Große Beliebtheit genießt der Workshop zum Thema Graffiti in Siegen. Gemeinsam wird nach Möglichkeiten und Plätzen gesucht und über die Frage diskutiert, wie und wo eine Fläche für Sprayer eingerichtet werden kann. Im Anschluss wird es praktisch: Spraydosen raus, Overall an und ran an die Wand der BlueBox!

Gesprüht werden die Logos von umdenken - jungdenken! und vom Jugendparlament der Stadt Siegen. Nach dem Workshop sind sich alle Beteiligten einig. Es werden mehr Freiflächen für Graffitis benötigt, um Kritik an der Politik auch in künstlerischer Form auszudrücken.

Auch in den anderen Workshops wird debattiert, gespielt, erprobt und zugehört. Selbst die Barbecue-Pause wird für Vernetzungsgespräche und Interviews genutzt.

Viele konkrete Forderungen

Am Ende der Veranstaltung rauchen die Köpfe einiger Teilnehmenden, doch die Mühen haben sich durchaus gelohnt und zahlreiche Handlungsempfehlungen sind erarbeitet. Gefordert werden neue Konzepte für bessere Rahmenbedingungen der öffentlichen Verkehrsmittel in Siegen und die Entwicklung von Seminaren und mehr Informations- bzw. Aufklärungsarbeit zum Thema Rechtsextremismus. Siegen benötigt mehr Freiflächen für Graffitis, neue Bänke, Basketballkörbe, neu gepflasterte Böden und weniger Müll an den Jugendtreffpunkten in Siegen-Mitte.

Nach den aufschlussreichen Workshops bereiten sich die Jugendlichen darauf vor, ihre Ergebnisse und Handlungsempfehlungen während der Vollversammlung für alle Kinder und Jugendlichen vorzustellen. Daran werden Bürgermeister Steffen Mues, Fraktionsvorsitzende der Parteien, Landtagsabgeordneter Jens Kamieth und das Jugendparlament Siegen teilnehmen.

Stimmen:

„Wir waren in Siegen und haben Plätze für Jugendliche gesucht, jedoch war dort überall Müll. Der Müll muss weg und die Plätze sollen erneuert werden.“
Maren, 11

„Ich verspreche mir vom Jugendforum, dass wir endlich einen Ansprechpartner für neue Projekte haben.“
Viktor, 17

Impressionen:

Aus Siegen berichtete:
Bettina Pudelko

Weitere Termine

Das Jugendparlament der Stadt Siegen hat folgende Arbeitsgruppen:

  • AG Jugendforum
  • AG U18-Wahlen
  • AG Veranstaltungen
  • AG Stadtplanung
  • AG Umwelt
  • AG Soziales/Mobbing/Rechtsextremismus
  • AG Ausschussarbeit. 


Wenn du zwischen 10 und 20 Jahren alt bist und Lust hast, in einer AG mitzumachen, oder dir einfach mal die Arbeit anzuschauen, dann melde dich einfach über Facebook, telefonisch oder per E-Mail. Du bekommst dann alle wichtigen Infos zugeschickt.

TERMIN JUGENDFORUM

05. Juli 2013

ORT

BlueBox-Siegen
Sandstr. 54
57072 Siegen
-> zur Homepage

Veranstalter

Jugendparlament Siegen
Weidenauer Str. 211-213
57076 Siegen
Tel.: 0271-4042113
-> E-Mail senden

Stadtjugendring Siegen
Weidenauer Str. 211-213
57076 Siegen
0271-404 2221
-> E-Mail senden

Banner Kampagne jungesnrw